„Schuld sind die kleinen Sparer“

Wer hat denn bitte sonst das Geld in die Banken getragen und so die Banken gezwungen, an den Investmentbanken das Geld mit Renditen, die über der 15% Marke liegen, zu spekulieren? Und wer bitte hat mit immer höheren Löhnen Mitteleuropa nicht mehr konkurrenzfähig gemacht? Die kleinen Bürger, welche so hohe Löhne … Weiter lesen

Alchemie

Alchemie

Jede Wirtschaftstheorie sieht sich in der einen oder anderen Krise als bewiesen und meint somit den Stein der Weisen gefunden zu haben. Also ist es üblich, eine Wirtschaftstheorie durch Beobachtung als bewiesen oder gescheitert anzusehen. Sehr gut, so können wir also die „Trickle-down-Theorie“ als wiederlegt ansehen und uns den Fragen … Weiter lesen

„Trickle-down-Theorie“

Diese Theorie ist eine der grundlegenden Ideen fast aller gängigen Wirtschaftstheorien. Sie geht davon aus, dass das Vermögen der „Eliten“ durch Investitionen automatisch langsam nach unten tröpfelt. Und so der Allgemeinheit zu Gute kommt. Einige Religionen und auch der Marxismus erkannten bereits, dass dieser Effekt nicht existiert. Und haben leider … Weiter lesen

Warum ich der „Goldmann Sachs“ nicht böse bin?

Heute ist es meiner einer ein Anliegen, der lieben G&S mal die Stange zu halten. Welche zwar die ganze Missere, zusammen mit der „Deutschen Bank“ ausgelöst hat. Doch als „Investment-Bank“ nun mal das gemacht hat, was eine „Investment-Bank“ nun mal macht. Eine „Investment-Bank“ tätigt Transaktionen, um für die „Investment-Bank“ Gewinne … Weiter lesen

„Washington Consensus“

„Washington Consensus“

Noch nie gehört? Dabei stellt dieses Bündel an Wirtschaftspolitischen Maßnahmen die Grundlage der Währungspolitik des IWF dar. Wobei sogar der Schöpfer dieses Begriffes, der Ökonom John Williamson, später relativierte: „Ich habe natürlich nie gewollt, dass mein Begriff auch Strategien wie Kapitalmarktöffnung, Monetarismus, Angebotspolitik, oder Minimalstaatspolitik (das sich der Staat aus … Weiter lesen