Krise erfolgreich gerettet

Nun haben wir innerhalb des Euroraums endlich eine Lösung die die Anleger innerhalb einer Sanierung von Banken mit einbezieht. Leider wird die ganze Aktion von einem enormen Anstieg der Target 2 Buchungen aus Zypern hinaus begleitet. Was ja angesichts der Begrenzung auf unbedingt erforderliche Buchungen wohl nicht möglich sein sollte? Ob da wer mal genauer hin sehen sollte? Mal sehen, ob da wer mal aus dem Nähkästchen plaudert? Die mitteleuropäische Politik kommt dabei kaum gut weg. Schon zu oft wurden die Anlagen von Mitteleuropäischen Banken und von Kommunen geschützt. So dürfen wir uns über die Kritik nicht wundern. Doch da Zypern ein Steuerparadies von Staaten außerhalb des Euroraumes ist, wurden nun die Anleger zur Kasse gebeten. Oder ist da was ganz anderes im Busch? (Äh sorry Putin)

Wolfgang Schäuble

Wolfgang Schäuble

Sehr geehrter Herr Schäuble!

Sie wundern sich warum die Zyprioten wieder mal die deutsche Politik kritisch sehen? Sicher, auch die eigenen Politiker der Zyprioten haben sehr dumm reagiert. Doch Ihre Meinung über die Zyprioten, schwingt in den letzten Wochen eh immer mit. Doch auch Sie haben ganz schlimm gepatzt. Warum ist man ohne Freibetrag für die Guthaben der Kleinsparer aus der Sitzung vor einer Woche nach Hause gegangen? Egal, denn mit der Woche mehr an Zeit, konnten die Anleger ihr Geld noch in Sicherheit bringen. Auf jeden Fall habt Ihr Euch alle komplett über den Tisch ziehen lassen. Denn die Gelder der Anleger, welche den überzogenen Bankensektors Zyperns hervorriefen,sind nun weg.

EZB setzt Zypern unter Zeitdruck?
Plötzlich war ja Eile geboten. „Super Mario“ hat ja gedroht, Zypern Pleite gehen zu lassen, wenn sie keine Lösung finden. Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass auch die EZB dann pleite gegangen währe? Gut, Jens Weidmann kritisiert die Risikobereitschaft der EZB genau so. Doch wir sind ja alle nur Stümper in ihren Augen. Wir sind ja alle viel zu uninformiert um Ihre Kompetenz anzuzweifeln. Dennoch haben sie sich in dem Fall von „Super Mario über den Tisch ziehen lassen.

Londoner Filialen offen.
Weder Sie noch ein anderer der „Experten“, welche an den Verhandlungen teilnahmen, hatten Zeit sich darum zu kümmern? Ist es Ihnen nicht aufgefallen, das Herr Putin plötzlich mitarbeiten wollte? Ne, denn für solche Dinge hatten Sie ja wegen dem Zeitdruck der EZB keine Zeit mehr zur Verfügung? So wurden sehr wahrscheinlich viele Vermögen noch rechtzeitig außer Landes geschafft. Und da auch die Target 2 Forderungen immens anstiegen, waren auch Anleger aus dem Euroraum an der Kontenflucht beteiligt.

Harte Zeiten für Zypern
… haben Sie angekündigt. Meiner einer fragte sich warum? Denn immerhin ist der Bankensektor in Zypern eh viel zu groß. Warum soll also die Beteiligung an der Sanierung, der hauptsächlich ausländischen Anleger, der Wirtschaft schaden? Wie viele Unternehmer haben schon ein Betriebsumlagevermögen von über 100.000 Euro? Doch da die ausländischen Anleger ihr Geld abgezogen haben ist ja nun kein Geld mehr in den Kassen der Banken. Somit bleiben nun nur die Vermögen der Zyprioten übrig. Gut 100.000 Euro sind ja garantiert. Das dürfte dann den wenigen zypriotischen Unternehmen,die tatsächlich so gut wirtschafteten, dass sie Einlagen über 100.000 Euro ansparten das Genick brechen? Oder zumindest für eine lange Zeit dazu zwingen Kredite zu nehmen um weiter produzieren zu können.

Wurden Sie über den Tisch gezogen Herr Schäuble?
Oder wussten Sie genau was abläuft? Denn es wurden keine Prozentzahlen genannt, welche als Abschläge zu erwarten sind. Und auch Ihre Ankündigung der „Harten Zeiten“, lässt darauf schließen, dass Sie sehr genau wussten was wirklich abläuft. Was ist wirklich los? Droht Herr Putin mit Krieg? Seine Razzien bei den NGOs, um Agenten zu suchen, wirken ja durchaus so als ob Herr Putin da was vorbereitet. Oder geht es wieder mal darum den „Gesellschaften des legalisierten organisierten Verbrechens“ in den Popo zu kriechen?

Auf jeden Fall wurde wieder mal das Kapital derer gerettet, welche die „Vermögenskrise“ verursachen. Womit wir das Problem weiterhin erhalten haben. Wo retten wir die Kriese das nächste mal?

Kopfschüttelnd Ihr Wildweststeirer

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.