Eine Welt voller „Versager“?

Die Karte zeigt die Verschuldung der Staaten im Verhältnis zur BIP. Zum Glück haben wir einem Prozent von echten Workaholics auf der Welt. Die Tag und Nacht schuften und so sich das Vielfache an Vermögen gesichert haben, damit wir, die 99%, diese nicht auch noch verprassen. Sehen Sie sich die Karte an! Wo sind die Staaten mit den Guthaben? Wo sind die Länder bei denen wir unsere Schulden haben? Sie können diese auch nicht finden? Sicher irgend eine Form von Außerirdischen Leben, die da dauernd uns das Geld wegnimmt.

Staatsverschuldung in % des BIP

Staatsverschuldung in % des BIP

Liebe „Eliten“ des IWF!

Mal ehrlich? Wollt Ihr uns immer noch einreden, dass wir kürzer treten müssen? Oder habt nicht Ihr komplett versagt? Jeder Arbeiter und jeder Kleinunternehmer bezahlt die Hälfte seiner Einkommen für Sozialleistungen und Steuern. Nur den Eliten darf man nichts wegnehmen. Privateigentum muss geschützt werden? Was ist mit unserem Eigentum? Das des kleinen Mannes und der Frauen, welche durch echte Leistung Wertschöpfung betreiben? Muss das wirklich alles einer Shareholder Value geopfert werden? Ihr habt grenzenlos versagt. Ihr könnt meiner einer doch nicht einreden, dass Euch das noch nicht aufgefallen ist?

„Internationaler-Währungs-Fonds“
Seid Ihr wirklich dazu da die Währungen zu schützen? Die Währungen in ihrem Wert zu erhalten? Klar doch, Ein Fonds ist eine gemeinsame Kasse von Anlegern, mit der im Auftrag der Investoren versucht wird Gewinne zu erwirtschaften. Also damit Eure Klientel, leistungslos weitere Gewinne schreiben kann? Mit einer gemeinnützigen Organisation hat das jedoch nichts zu tun. Dann muss die UNO Euch doch endlich die rote Karte zeigen! Ihr Parasiten, welche jeglicher Wirtschaft wie eine Zecke das Blut aus den Adern saugt. Nur damit der Abschaum der „Finanzindustrie“ sein Geld irgendwo noch gewinnbringend anlegen kann.

Mal nüchtern betrachtet, ganz nach den Regeln des freien Marktes.
Die Vermögen dieser „Gesellschaften des legalisierten, organisierten Verbrechens“, könnten doch keinen einzigen Cent mehr verleihen, wenn nur mickrige Teile ihrer Gewinne so besteuert würden, wie es bei jedem arbeitenden Meschen geschieht. Dann gäbe es keine Schulden und ihr könntet euch gegenseitig, die verbleibende Kohle, mit Euren verabscheuungswürdigen Wetten aus der Tasche ziehen.

Gegen Euch Gfraster (österreichisch für: ungezogene Kinder), ist jeder spielsüchtige Familienvater ein Heiliger.

Verachtungsvoll, euer Wildweststeirer

 

Und Sie meine lieben Leser/innen,
lassen es Ihnen gesagt sein! Der IWF und seine Schergen sind zum lesen scheinbar eh zu faul? Nicht Sie , werter Leser/in, sind der/die Versager/in. Nicht wir haben über unsere Verhältnisse gelebt. Sondern diese Vampire der „Finanzindustrie“. Welche keinerlei Wertschöpfung betreiben, sondern Unmengen an Strom und Wirtschaftsleistung verbrauchen ohne auch nur irgend etwas zu erzeugen. Dieser Abschaum gehört aus der Welt geschafft. Dazu brauchen wir sie weder Quälen noch mit Steinen zu bewerfen. Sondern einfach ihre Handlanger in der Politik nicht mehr weiter wählen.

 

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.