Wir machen Griechenland Schuldenfrei.

Yanis Varoufakis  (Finanzminister Griechenland)

Keine Angst lieber Leser, Sie werden dabei keinen Cent verlieren sondern einen mehr oder weniger großen Betrag auf Ihrem Konto finden. War es nicht das, wovon Sie schon immer träumten? Reicher zu werden ohne dafür zu arbeiten und gleichzeitig Menschen in Not zu helfen? Wir wenden ein ganz einfaches Prinzip an, welches meiner einer von den „Eliten“ der „Finanzindustrie“, wie auch der Politik und Wirtschaft lernen durfte. Es entstehen für Sie keinerlei Kosten oder Verpflichtungen. Sie müssen dafür auch keine Software downloaden oder sich irgendwo anmelden. Alles was Sie tun müssen ist, es meiner einer gleich zu tun und dem Griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis ein Angebot zu unterbreiten. Ändern Sie einfach nur den Titel der Verbindlichkeit und passen Sie den gewünschten Betrag nach Ihren Vorstellungen an! Denken Sie jedoch bei der Anpassung des Betrages, dass es Ihnen ein anderer Leser gleich tun könnte! Werden Sie also bitte nicht unverschämt!

Sehr geehrter Herr Finanzminister!

Meiner einer möchte Ihnen ein Angebot unterbreiten, welches Sie als verantwortungsvoller Hüter der Finanzen Griechenlands wohl kaum ablehnen können. Sind Sie doch den Institutionen (Troika darf ich ja nicht mehr  schreiben oder sagen)  wie dem griechischen Bürgern gegenüber verpflichtet, die Staatsschulden so rasch und günstig wie möglich abzubauen. Bitte überweisen Sie auf das Konto meiner Familie, hmm, sagen wir mal 14.000 Euro. Nach der Überweisung erhalten sie von mir eine Bestätigung das somit alle Verbindlichkeiten (1.1 Milliarden Euro) welche aus der Anleihe WKN: A1ZQ70 / ISIN: GR0002125889 (Fällig am 14. April 2014) beglichen sind.

Sie fragen sich, wie das gehen soll?
Nun ganz einfach. Es kann wohl von keinem Schuldner dieser Welt verlangt werden, dass dieser seine Schulden mehrfach begleicht? Das selbe gewähren wir ja auch den Steuerzahlern. Oder sagen wir besser Steuernichtzahlern? Sollen Konzerne und Banken der „Finanzindustrie“ anders behandelt werden als ein Staat. Da die oben genannten nun weltweit das Recht haben ihre Verpflichtungen gegenüber der Allgemeinheit an dem am meisten Dumping betreibenden Staat zu begleichen, ist es wohl nur gerecht, wenn Staaten zukünftig ihre Schulden an den begleichen der am wenigsten verlangt. Ungeachtet ob die Empfänger je irgend etwas dafür geleistet haben, außer das beste Dumping zu betreiben. Sollten Sie Interesse an einem weiteren Abbau von Schulden über das Konto unserer Familie zu betreiben, können wir Ihnen natürlich mit weiteren großzügigen Rabatten entgegen kommen.

Warum meiner einer diese Idee erst heute hat?
Die selbe Frage könnte man auch an Sie richten. Doch vielleicht liegt uns Linken der Betrug nicht so wie den Konservativen, Sozialisten und Liberalen, welche jede Beteiligung an den Kosten der Allgemeinheit in Form von Steuern als Betrug ansehen und daher als ihr gutes Recht betrachten, Gewinne da zu versteuern wo sie am billigsten sind und nicht wo sie gemacht werden. Was meist erst durch eine intakte Infrastruktur , gut ausgebildete und gesunde Menschen sowie soliden Finanzen möglich ist.

Hochachtungsvoll, Johannes (Der Wildweststeirer) Schreiner

 

Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.