„Vermögenskrise“

Ich plädiere der Krise endlich den richtigen Namen zu geben. Wir sprechen von einer „Finanzkrise“ oder von einer „Schuldenkrise“. „Finanzkrise“? „Schuldenkrise“? Das macht doch den Eindruck, als ob nicht genügend Geld vorhanden wäre. Nichts ist falscher als diese Behauptung. Wir haben eine Vermögenskrise. Da, wie Volker Pispers richtig feststellt, Geld selbst nicht arbeitet, müssen wir von einer „Vermögenskrise“ ausgehen.

Liebe „Eliten“!

Da es jeden vernunftbegabten Bürger klar ist, dass es absolut nichts nutzt, einem Geldschein ein Werkzeug in die Hand drücken, müsst Ihr eben einen Optimisten suchen, der dazu bereit ist, sich Werkzeug und/oder Material mit eurem Geld zu beschaffen und darauf vertraut, neben seinem eigenen Auskommen noch zusätzlich den Anteil zu erwirtschaften, welchen Ihr voraussetzt.

Wo sollen denn die ganzen Optimisten herkommen?
Da Ihr nunmehr es seit Jahrzehnten geschafft habt, eure Anteile hoch zu halten, wundert Ihr euch, dass die Optimisten nun immer weniger werden? Na ja, wenn sogar „Mister DAX“ immer noch verbreitet: „jedem Vermögen steht eine entsprechende Schuld gegenüber.“, ist es nicht verwunderlich, dass Ihr absolut nichts kapiert.
Eure Vermögen sind einfach nicht mehr zu sichern. Die Inflation wird kommen. Ihr verliert dabei mehr als jeder andere, wenn ihr weiter euren „Experten“ folgt.

Es gibt genug Menschen in dieser EU, die mehr verstehen als eure „Jongleure“, welche mit astronomischen Boni dafür belohnt werden wollen, Euch immer tiefer in die Vermögenskrise hinein zu reiten. Habt doch endlich den Mut, denen mal ein wenig zuzuhören!

Wie lebt es sich eigentlich am Rande der Gesellschaft?
Meint Ihr wirklich, Ihr könnt euch gegen eine Masse durchsetzen, wenn diese beginnt zu hungern? Die griechischen Reichen sind ja schon größtenteils aus ihrem Land geflüchtet. Wohin wollt Ihr gehen, wenn die gesamte Welt nur mehr ein Schlachtfeld ist?

Schuldenkrise?
Wie denn, wenn es mehr Vermögen als Schulden gibt?

Finanzkrise?
Jetzt verratet mir doch bitte mal, wie eure hochbezahlten „Experten“ das Problem lösen sollen? Sollen die Euch wirklich die Wahrheit sagen? „Wir können euer Geld nicht mehr an Kreditnehmer vermitteln, denn die Steuern und Auflagen für das arbeitende Volk sind so hoch, dass keine Gewinne mehr zu erwirtschaften sind.“

In tiefer Trauer ob eurer Ignoranz, euer Wildweststeirer

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.