Ratingagenturen

Ich habe ja auch eine Ratingagentur am laufen. Ich kaufe mir jedes mal einen Lottoschein mit einem Tipp wenn ein Jackpot zu vergeben ist. Ich rate also welche Zahlen gezogen werden. Leser die mich kennen, wissen dass ich bisher nur schlecht geraten habe. Grundsätzlich stellt sich die Frage, warum nach der Finanzkrise 2007 überhaupt noch einer auf das was gibt was diese Ratingagenturen von sich geben?

Für meine neuen Leser kurz zur Erklärung.
Die Finanzkrise 2007 wurde von zwei CDO´s, der Abakus7 (von Goldmann Sachs) und der Gemstone 2007 (selber Käse von der „Deutschen Bank“) ausgelöst. Beides Papiere die von den Ratingagenturen mit der besten Note bewertet wurden. Zwei Wochen später, waren diese Papiere kaum das Papier wert auf dem sie geschrieben waren. Und leider auch die Hypotheken, die zur Sicherung dieser „Produkte“ dienen sollten, fast wertlos. Dieser versteckte Hypothekenhandel (offiziell ist das ja verboten) führte dazu, dass jetzt unzählige (eh nur ca. 800.000 amerikanische Bürger) entweder obdachlos sind, oder mit auf einen riesigen Berg an Schulden sitzen und nur mehr die Mieter ihres Hauses sind. Die Mieten sind natürlich mindestens genau so hoch wie vorher die Kreditraten.

Die Konsequenz der Politik
Mit Basel II hat man versucht das Finanzgeschäft zu reglementieren.
Man musste natürlich einsehen das Hypotheken auch ein hohes Risiko sind. Also müssen nun Kredite für Immobilien höher besichert sein. Hat sich doch gezeigt, dass auch am Immobilienmarkt Schwankungen zu erwarten sind. Klingt nachvollziehbar und ist nur für die Menschen mit sehr geringen Eigenkapital ein Problem. Die Schaffung von Wohneigentum ist für diese Bevölkerungs auch mit noch so viel Fleiß nicht mehr möglich.

Weiters müssen Kredite von der Bank hoch mit Eigenkapital besichert werden, (der Hebel wird verkleinert) welche in Geschäfte investieren die ein schlechtes Rating haben. Die Bank muss also die geringeren Gewinne durch verminderte Kreditvergabemöglichkeit mit höheren Zinsen wettmachen? Muss sie natürlich nicht, aber warum sollte sie es nicht machen?

Versicherungen die den Bürger betreffen (Lebensversicherungen usw) dürfen sich nur an entsprechend gut gerateten Geschäften beteiligen. Damit die Altersvorsorge der Kunden gesichert bleibt. Wir vertrauen unsere Altersvorsorge also Firmen an die raten?

Warum das geradezu dumm ist?
Ich bin jetzt eine Ratingagentur. Und der Staat erklärt nun per Gesetz, jede Ziehung die nicht meine Zahlen hervorbringt für ungültig. Danke ihr lieben, dummen Politiker.

Eine Ratingagentur ratet nun ein Unternehmen schlechter ein.
Jede Versicherung ist nun gezwungen die Anteile an dem Unternehmen zu verkaufen. Was den Preis für die Anteile sinken lässt. Gleichzeitig steigen die Kreditkosten für das Unternehmen. Was, sollte das Unternehmen wirklich gerade Schwierigkeiten haben, sicher die Situation nicht leichter macht.

Wenn am Ende das Unternehmen mit sehr großer Wahrscheinlichkeit sogar pleite macht, steht wer gut da?
Richtig, die Ratingagentur, die hatte ja richtig geraten.
Ich nenne so etwas, eine staatlich verordnete, sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Meine persönliche Meinung
Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Entweder die Politiker verstehen nicht das Geringste, von der von ihnen so gepriesenen Marktwirtschaft. Oder sie sind schlicht und ergreifend selbst Mitglieder dieser „Ehrenwerten Gesellschaft, des organisierten legalisierten Verbrechens“.

Ich für meinen Teil spiele weiterhin meinen einen Tipp beim Joker. Bezeichne das weder als intellegent, schlau oder besonders sicher. Sondern sehe es als das was es ist. Ich rate die Lottozahlen.
Und rate meinen Lesern, unseren Politikern klar zu machen, dass wir Wähler nicht mal halb so dumm sind,  für wie dumm sie uns offensichtlich verkaufen wollen.

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.